Teens

[SF] Actionreiche Suche nach Identität „Infernale“

http://www.loewe-verlag.de/_cover_media/titel/290b/7651.jpgDie DNA zeigt, ob jemand ein potentieller Mörder ist. Das ist zumindest in „Infernale“ so und lässt die Regierung massiv darauf reagieren. Im Fall der bisher behüteten und allseits bewunderten Davy bedeutet es die komplette Änderung ihres bisherigen Lebens.

Ihre Geschichte wird sehr linear erzählt, ohne verwobene Plotlinien. Trotzdem ist es eine sehr spannende Geschichte, von der man wissen möchte, wie sie ausgeht und wie sich Davy entwickelt. Dabei ist die Sprache manchmal schon sehr stereotyp und die Handlung erahnbar. Wenn man also auf tricky und komplex erzählte Geschichten mit neuartigen Charakteren steht, kommt man hier nicht unbedingt auf seine Kosten. Ansonsten ist es gute Unterhaltung und insgesamt ein Buch was man echt verschlingt.

Denn Menschen, die normale Leben hatten, Bürger waren, mit einer orangenen Karte gekennzeichnet und später in Internierungslager verfrachtet werden. Das erinnert an die Nazis. Und das, was als Thema hier aufgegriffen wird, wirkt manchmal wie sehr ernste Zukunftsmusik.

Eins muss man dringend noch anmerken: Es ist ein Jugendbuch für Leserinnen und Leser ab 14 Jahren und es erscheint mir schon sehr sinnvoll, sich an diese Altersbeschränkung zu halten. Am Anfang merkt man das nicht so deutlich und spielt es eine nicht so große Rolle. Aber zum Ende des Buches hin wird die Geschichte schon wesentlich heftiger und es deutet sich an, dass es im zweiten Teil noch brutaler wird.

 

Klappentext (Quelle Loewe)

Der erste Band der neuen Jugendbuch-Reihe von Firelight-Autorin Sophie Jordan konfrontiert Leser mit der Frage, inwiefern unsere DNA unser Schicksal bestimmt. Der Auftakt zu einer spannenden Reihe überzeugt mit packender Action, gefühlvoller Romantik und der schwierigen Suche nach der eigenen Identität.

Von klein auf hörte ich Wörter wie begabt. Überdurchschnittlich. Begnadet.
Ich hatte all diese Wünsche, wollte etwas werden. Jemand.
Niemand sagte: Das geht nicht.
Niemand sagte: Mörderin.

Als Davy in einem DNA-Test positiv auf das Mördergen Homicidal Tendency Syndrome (HTS) getestet wird, bricht ihre heile Welt zusammen. Sie muss die Schule wechseln, ihre Beziehung scheitert, ihre Freunde fürchten sich vor ihr und ihre Eltern meiden sie. Aber sie kann nicht glauben, dass sie imstande sein soll, einen Menschen zu töten. Doch Verrat und Verstoß zwingen Davy zum Äußersten. Wird sie das werden, für das alle Welt sie hält und vor dem sie sich am meisten fürchtet – eine Mörderin?

Sophie Jordan spinnt aus der Frage, wie stark Gene unseren freien Willen beeinflussen, eine actionreiche Jugendbuch-Reihe über den Versuch, sich seiner Vorherbestimmung zu entziehen.

 

Fakten

Sophie Jordan

Infernale

Aus dem Amerikanischen übersetzt von Ulrike Brauns

ab 14 Jahren, erscheint am 15.02.2016

384 Seiten
ISBN 978-3-7855-8167-4
Hardcover mit Schutzumschlag, Softtouchfolie, Spotlack und Leseband
17,95 € (D)
18,50 € (A)

ISBN ePub 978-3-7320-0467-6
ISBN Mobi 978-3-7320-0468-3
13,99 € (D)

 

Der Blogpost erschien zuerst hier: http://www.annathur.de/blog/.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.