Fantasy Teens

Die Insel der besonderen Kinder // Ransom Riggs

Dieses Buch meinem Sohn zu empfehlen, war eine ganz schlechte Idee. Denn es ist einfach zu gut. Den ersten Teil liest du weg wie nichts und willst tiefer in das Abenteuer einsteigen, willst wissen, wie es ausgeht.

http://www.droemer-knaur.de/fm/48/thumbnails/978-3-426-52026-0_Druck.jpg.35742390.jpg

Doch während der erste Teil durchaus für 12-Jährige lesbar ist, wird es im zweiten Teil der Buchreihe heftiger und düsterer. Vielleicht ist das dann auch der Grund, warum die jugendbuch-couch.de schon den ersten Teil ab 14 Jahren einstuft, während andere, wie thalia.de, ab 12 bis 16 Jahren beim ersten Teil schreiben und beim zweiten Teil ganz auf eine Altersempfehlung verzichten. Wie auch immer man hinsichtlich der Leserinnen und Leser unter 14 entscheidet, die Reihe ist mehr als lesbar und die Filmbuchausgabe (hier ist das Cover zu sehen) dazu noch wunderschön.

Klappentext (Quelle: Knaur)

Ransom Riggs‘ Bestseller „Die Insel der besonderen Kinder“ in der Filmausgabe zur Verfilmung von Tim Burton.
Manche Großeltern lesen ihren Enkeln Märchen vor. Aber was Jacob von seinem Opa hörte, war etwas ganz anderes: Abraham erzählte ihm von einer Insel, auf der abenteuerlustige Kinder mit besonderen Fähigkeiten leben, und von Monstern, die auf der Suche nach ihnen sind.
Erst Jahre später, als sein Großvater unter mysteriösen Umständen stirbt, erinnert Jacob sich wieder an die Schauergeschichten und entdeckt Hinweise darauf, dass es die Insel wirklich gibt. Er macht sich auf die Suche nach ihr und findet sich in einer Welt wieder, in der die Zeit stillsteht und er die ungewöhnlichsten Freundschaften schließt, die man sich vorstellen kann. Doch auch die Ungeheuer sind höchst real – und sie sind ihm gefolgt …

Fakten

Ransom Riggs
Die Insel der besonderen Kinder
Taschenbuch, in der Filmbuchausgabe
Knaur TB
416 Seiten
ISBN: 978-3-426-52026-0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.