Graphic Novel

Der Sommer ihres Lebens // Steinaecker & Yelin

Eingeschweißt und mit nichts mehr an Wissen als dem, was im Klappentext steht, ist es immer eine ganz große Überraschung, was dann da drinsteckt, in dieser Graphic Novel, die man gerade aus dem Buchladen mitgenommen hat, weil man nicht anders konnte. Weil die wenigen Worte, die man darüber gelesen hat, so ansteckend waren, so warm und schön, bedeutungsvoll ohne Schwermut, dass man mehr wissen möchte. Man weiß also nicht, ob es viele Bilder sein werden. Ob da Text ist, wenn ja wie viel. Ob er gut zu lesen sein wird oder nicht.

Und „Der Sommer ihres Lebens“, das ist ein Buch oder eine Graphic Novel, bei der ich es keine Sekunde bereut habe, dass mich der Klappentext verführt, ja nahezu überrumpelt hat. Es ist eine wunderschöne kleine Geschichte, die ein ganzes Leben wie in einer Sekunde erzählt. Eine Geschichte, die mitreißt und das Leben von Frau Wendt einem vor die Füße legt wie einen Sternenhimmel, in den man dann hineinschauen kann, Verbindungen zwischen einzelnen Punkten zieht, wie beim Großen Bären, damit es ein Gesamtbild gibt.

Spannend ist besonders, dass es um ein Thema geht, was Tabu ist. Das Ende ist auch nicht ganz untraurig. Trotzdem werden alle emotionalen Schattierungen bespielt und wird sehr witzig mit dem Thema „Alter“ umgegangen, ohne dabei zu weit weg von der Realität und dem Alltag zu sein. Auf den Punkt: ein sehr schönes Buch, eine einfühlsame, schöne Geschichte, eine tolle Graphic Novel.

Die Geschichte kann man sich übrigens auch im Internet anschauen und lesen. Hundertvierzehn, das literarische Onlinemagazin des S. Fischer Verlags hat die Geschichte als Webcomic-Serie gezeigt: https://www.hundertvierzehn.de/rubriken/der-sommer-ihres-lebens.

Klappentext (Quelle: Reprodukt)

9783956401350Die alte Gerda steht am Fenster des Seniorenheims und schaut in die Sterne. Lange hat sie die Frage aufgeschoben, jetzt sucht sie eine Antwort darauf: Hatte sie ein glückliches Leben? Und während sie versucht, den Alltag im Heim zu meistern, denkt sie zurück, an ihre Jugend in den 1960er Jahren; ihre Begeisterung für ein Fach, in der sie als Frau schief angesehen wurde, die Astrophysik; die harte Wahl, die sie damals treffen musste, in jenem Sommer ihres Lebens: zwischen ihrer Liebe zu Peter und einer Karriere im Ausland…

“Der Sommer ihres Lebens” ist die erste Zusammenarbeit zwischen der Zeichnerin Barbara Yelin und dem Schriftsteller Thomas von Steinaecker. Poetisch, anrührend und zugleich tiefsinnig erzählen sie darin von Themen, die oft verdrängt werden: das Leben im Altenheim und die Frage, was das eigentlich ist, Glück.

“Feinsinnig und tief, anrührend und lustig, traurig und wahr – erzählt wie ein farbiger Traum. Wunderbar!” – Doris Dörrie

“Wie ein Leben gelingt, was das Glück ist und wie Zeit und Ewigkeit zusammenhängen – das sind verdammt große Fragen für ein so kleines Werk. Und sie werden nicht nur gestellt, sondern sogar beantwortet.” – Richard Kämmerlings, Die Welt

Infos

Der Sommer ihres Lebens
Barbara Yelin, Thomas von Steinaecker
ISBN 978-3-95640-135-0
80 Seiten, farbig, 19 x 29 cm, Hardcover

 

Beitragsbild & Auszüge aus dem Buch: Thomas von Steinaecker & Barbara Yelin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.