Essen Sachbuch

Zurück zur Natur und sich besser fühlen: „Essen erlaubt“ [Essen]

Essen ist großartig und Essen ist mein Untergang. Oder zumindest Schokolade, Kuchen und und und … Klar steh ich deshalb auf Bücher, die mir das Essen erlauben. Und ziehe mir ab und an eins rein, um zu korrigieren, was immer wieder aus dem Ruder läuft. Denn prinzipiell klappt es bei uns mit der Ernährung ganz gut, nur manchmal laufe ich etwas aus dem Ruder und muss dann etwas korrigieren, wenn die Lieblingsklamotten nicht mehr so passen, wie sie es sollen.

Bücher wie das von Heizmann sind da für mich perfekt. Denn es geht nicht einfach nur um Diäten, die sowieso nicht funktionieren, sondern es geht um eine Ernährungsweise, die besser für mich ist.

„Viele leiden unter einer pseudopsychischen Erkrankung: der Naschdemenz! Ständig landet irgendwas im Mund, ohne dass wir es bewusst wahrnehmen: Mal hier ein Stückchen Schokolade, mal dort ein Schluck Saft.“ (S. 102)

Und er präsentiert natürlich gleich die Lösung:

„Leidest Du möglicherweise unter Naschdemenz? Finde es heraus! Fotografiere mit deinem Smartphone oder Handy mindestens vier Tage lang alles kurz bevor es in die Futterluke eintaucht.“ (S. 103)

Heizmann ist undogmatisch, witzig und so unkompliziert, dass es einfach ist, sich an seine Vorschläge zu halten.

„Stevia ist also nicht völlig risikofrei, nur weil es sich um ein Naturprodukt handelt. Knollenblätterpilze sollte man ja auch nicht lutschen.“ (S. 81)

Zur Frage welches Salz man verwenden soll und ob Himalaya-Salz das Beste ist, antwortet er zum Beispiel:

„Ich verwende lieber gewöhnliches Meersalz und meine, dass dies auch eher unseren Ursprüngen entspricht. Denn irgendwann sind wir mit unseren Flossen aus dem großen, gesalzenen Teich an Land gekrabbelt und haben die Schwimmpedale gegen unser Fahrwerk, sprich Beine, eingetauscht.“ (S. 93)

Dieses Buch tut also nicht nur etwas für unsere Gesundheit, sondern macht ganz nebenbei auch noch Spaß zu lesen.

 

Klappentext (Quelle Heyne)

Richtige Ernährung wäre eigentlich ganz einfach: Mund auf, Essen rein, kauen, schlucken, den Rest erledigt der Körper vollautomatisch. Das können alle Lebewesen schon seit Ewigkeiten, ohne darüber nachzudenken – der Mensch aber nicht. Dabei bräuchten wir nur auf die Signale des Körpers zu achten, denn der Körper weiß, wie gesundes Essen geht. Leider sagt er das nicht so genau, deshalb muss man verstehen lernen, was er will und was er nicht will. Entscheidend ist dabei ein ewiges Duell: Kopf gegen Bauch. Und wer von beiden hat recht? Das erzählt Patric Heizmann – unterhaltsam, einleuchtend, mit viel Witz.

Ein sehr unterhaltsamer und humorvoller Ratgeber. Vollgepackt mit Witz, aber der ernsthaften Absicht, Verhalten zu überdenken.

 

Fakten

Partic Heizmann
Essen erlaubt!
Taschenbuch, Broschur, 224 Seiten
ISBN: 978-3-453-60376-9
€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90 * (* empf. VK-Preis)
Verlag: Heyne
erschienen am: 12. Oktober 2015

 

Autor

Patric Heizmann, Jahrgang 1974, weiß aus jahrelanger Erfahrung als Fitness- und Ernährungsexperte, was Menschen brauchen, die ihr Gewicht im Griff behalten möchten. Mit seinem Besteller Ich bin dann mal schlank hat er sich als „Reiseleiter durch den Ernährungsdschungel“ einen Namen gemacht: Über 250 000 Leser und Zuschauer begeisterten sich bereits für seine Bücher und die gleichnamige Bühnenshow. Patric Heizmann ist gebürtiger Freiburger und lebt in Hamburg.

 

Der Blogpost erschien zuerst hier: http://www.annathur.de/rezension-zurueck-zur-natur-und-sich-besser-fuehlen-essen-erlaubt/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.